Das war der Frühjahrsputz in Moisling

Teaser
Schüler der Heinrich-Mann-Schule präsentieren die kuriosen Fundstücke, Foto: LN, Felix König

Am 24. März 2017 fand der große Frühjahrsputz in Moisling statt, den eine Anwohnerin zusammen mit Quartiersmanagerin Beate Hafemann organisierte. Zwei Stunden sammelten ca. 450 Teilnehmende gemeinsam Müll im Stadtteil. Beteiligt waren Schüler und Schülerinnen der Heinrich-Mann-Schule, eine KiTa-Gruppe, Vertreter von Rot-Weiß Moisling, der Wicherngemeinde und der Siedlergemeinschaft, Trave-Mitarbeiter, Geflüchtete und weitere Einzelpersonen. Die Lübecker Entsorgungsbetriebe stellten Handschuhe und Müllbeutel zum Sammeln zur Verfügung. Die Aktion wurde tatkräftig von den Lehrern, dem Hausmeister und der Mensaleitung der Heinrich-Mann-Schule unterstützt.

Durch den Frühjahrsputz kamen viele kuriose Fundstücke zum Vorschein: Skier, Feuerlöscher, Sessel,  Kühlschrank, ein halbes Fahrrad, Roller, Vogelhaus, Aldi-Plakat und vieles weitere. Mit viel Beifall und Zurufen kürten alle Teilnehmenden die drei kuriosesten Fundstücke: 1. Platz: Feuerlöscher – 2. Platz: Sessel – 3. Platz: Skier

Anschließend gab es unter der Leitung der 10. Klassen der Heinrich-Mann-Schule eine Stärkung für alle mit Grillwurst im Brötchen und Getränken wie Kinderpunsch, den der Sky Markt Moisling spendete. Alle Beteiligten hatten viel Spaß an der Aktion und setzen sich gemeinsam für ein sauberes Moisling ein. Der Frühjahrsputz wurde durch den Verfügungsfonds des Programms „Soziale Stadt“ gefördert.