Programm Soziale Stadt

Mit der Beteiligung am Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ möchte die Hansestadt Lübeck den Stadtteil Moisling noch lebenswerter machen. Dazu werden öffentliche Fördergelder für die Verbesserung des Wohnumfelds, von Einrichtungen und der Infrastruktur eingesetzt. Die Gelder kommen zu je einem Drittel vom Bund, Land und Stadt. Damit werden auch das Quartiersmanagement im Soziale-Stadt-Büro, der Verfügungsfonds und die Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Denn die Grundidee bei der Sozialen Stadt ist: Mitmachen erwünscht! Gemeinsam schaffen wir neue Ideen und gute Ergebnisse.

Es sind viele verschiedene Projekte und Maßnahmen für Moisling geplant – es gibt also viel zu tun! Wir laden Sie herzlich ein, mitzumachen. Gestalten Sie Ihren Stadtteil mit!

Das Fördergebiet der Sozialen Stadt in Moisling umfasst fast den ganzen Stadtteil.

Weiterführende Links:

Städtebauförderung in Schleswig-Holstein

Städtebauförderung des Bundes

Soziale Stadt in Lübeck

 Bereits drei Mal hat sich die Hansestadt Lübeck mit verschiedenen Fördergebieten am Programm „Soziale Stadt“ beteiligt. In diesen Gebieten wurden – gemeinsam mit den Menschen vor Ort – viele verschiedene Projekte und Aktivitäten umgesetzt.

  • Wohnsiedlung Hudekamp 1999-2002 Abschlussdokumentation
  • St. Lorenz 1999-2007 Abschlussdokumentation
  • Buntekuh 2006-2015 (Abschlussdokumentation z.Z. noch in Erstellung)

Das Soziale-Stadt-Büro Lübeck-Moisling wird gefördert mit Mitteln des Bundes, des Landes und der Hansestadt Lübeck im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt.

Staedtebaufoerderung_RGB

logo_hl