Kleinkindgerechte Angebote im Freibad Moisling

Teaser
Das große Piraten-Spielschiff im Freibad Moisling

Seit dem Start der Freibadsaison 2020 erwartet Klein und Groß im Freibad Moisling ein gut 500 Quadratmeter großer, neuer Abenteuerspielplatz. Auch wenn mal kein richtiges Freibad-Wetter herrscht, kann hier gespielt, getobt und gematscht werden. Auf einem großen Spiel- und Klettergerät in Form eines Schiffes können kleine Piraten in den Masten klettern, verborgene Schätze ausbaggern, Kleckerburgen bauen oder sich in der Nestschaukel ausruhen.

Was bisher geschah:

Auf Initiative der Lübecker Schwimmbäder wurde der Förderbaustein Ende 2017 angeschoben und im Verlauf der folgenden Jahre stetig vorangetrieben.

Beteiligung von Eltern und Kindern bei der Auswahl des Großspielgerätes
Bei der Auswahl des Großspielgeräts konnten sich Eltern von Kleinkindern als Expert:innen vor Ort beteiligen. Auf Initiative des Familienzentrums „Familienkiste“ war Quartiersmanagerin Beate Hafemann im Dezember 2017 zu Gast in der Krabbelgruppe und stellte den Eltern die Gerätevarianten „Magellan Schiff“, „Piratenburg“, „Fisch“ und „Drache“ vor. Die Eltern waren anschließend eingeladen, einen Punkt für ihren Favoriten zu setzen.

Beteiligung des Beirats im Rahmen einer Sondersitzung
Im selben Monat fand zudem eine Sondersitzung des Stadtteilbeirats Moisling statt, die über die Fördermaßnahme „Kleinkindgerechte Angebote im Freibad Moisling“ informierte. Ein wichtiges Thema der Sitzung war zudem die Drainage, die zunächst im Untergrund verlegt werden muss und eine Herausforderung für die Baumaßnahme darstellt.

Vorstellung der Planungen im Beirat
Auf der Sitzung im Januar 2018 wurden die Planungen für den neuen Spielplatz vorgestellt: Speziell für Kleinkinder sollen eine Wasser-Matsch-Anlage, ein Klettergerüst, ein Karussell und zwei Fußballtore aufgestellt werden.

Förderzusage und Start der Bauarbeiten
Anfang 2018 wurde der Förderantrag für die Maßnahme „Kleinkinderangebote im Freibad“ beim Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration (kurz MILI) in Kiel gestellt. Im September 2019 wurde schließlich die Förderung in Höhe von 90.000 Euro bewilligt. Die Ausschreibung der Bauleistung erfolgte durch den Eigenbetreiber Lübecker Schwimmbäder noch im Dezember 2019. Ab Anfang Februar 2020 waren die ersten Bagger im Schwimmbad zugange. Nach und nach wurden die Spielgeräte angeliefert und aufgebaut. Die Bauarbeiten wurden zum Start der Freibadsaison 2020 abgeschlossen.

Kinder testen den Spielplatz
Sechs Kinder durften den Spielplatz im Mai 2020 vorab testen. Das Ganze wurde auf Video festgehalten. So konnten auch alle anderen Kinder den Spielplatz kennenlernen und sich auf die Eröffnung des Freibads freuen. Das Video wurde im Juni 2020 hier veröffentlicht. Das Highlight des Spielplatzes ist die Wasser-Matsch-Anlage.

Feierliche Übergabe mit Schiffstaufe
Anfang Juni 2020 übergaben Bausenatorin Joanna Hagen und Werkleiter Björn Hoppe bei einem Pressetermin den neuen Spielbereich offiziell dem Stadtteil. Zusammen mit den Familien des Spielplatz-Tests und Mitgliedern des Beirats Moisling tauften sie das Piratenschiff mit einer großen Menge Wasserbomben.

 

Die kleinkindgerechten Spielgeräte stellen die zweite, in der Umsetzung befindliche Maßnahme dar, die mit Geldern des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt“ finanziert wird. Jeweils ein Drittel davon wird von Bund, Land und Kommune getragen.

Stand: Februar 2021