Moisling in der Ausstellung „Gemeinsam Stadt bewegen“ vertreten

Teaser
Zwei Mesh-Planen informierten über die aktuellen Projekte der Städtebauförderung in Moisling.

Die Städtebauförderung ist eine gemeinschaftliche Aufgabe von Bund, Bundesländern und Städten bzw. Gemeinden. Mit Fördermitteln unterstützt sie Städte und Gemeinden, lebenswerte Orte zu schaffen.

In diesem Jahr feiert die Städtebauförderung ihr 50-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass zieht seit Juli 2021 die Wanderausstellung „Gemeinsam Stadt bewegen!“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) durch Deutschland. Neben Kaiserslautern, Nürnberg, Halle (Saale), Cottbus und Berlin machte die Ausstellung auch in Lübeck Halt.

Im September 2021 gab die Ausstellung im Heiligen-Geist-Hospital einen Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre der Städtebauförderung.

Neben Lübeck wurden 20 erfolgreiche Projekte der Städtebauförderung aus ganz Deutschland vorgestellt.
Neben Lübeck wurden 20 erfolgreiche Projekte der Städtebauförderung aus ganz Deutschland vorgestellt.

In einem Bereich der Ausstellung zeigte die Hansestadt Lübeck auf, wo die Fördergelder von Bund und des Landes Schleswig-Holstein zum Einsatz kommen bzw. gekommen sind. Dazu gehören die Quartiere Altstadt, Nordwest, Hudekamp, St. Lorenz, Buntekuh und Moisling. Zwei Mesh-Planen informierten über die fertiggestellten Spielplätze „Auf der Kuppe“ und im Freibad Moisling, die anstehende Umgestaltung der Spielplätze „Rotkäppchenweg“ und „Wilhelm-Waterstrat-Weg/Ententeich“ sowie über den Prozess der „Neuen Mitte“ Moisling. Für die Besucher:innen lagen zudem die neueste Ausgabe der Stadtteilzeitung, #typischmoisling-Postkarten sowie Flyer der beiden fertiggestellten Spielplätze aus.

Darüberhinaus konnten Interessierte auch erfolgreiche Projekte, die mit Mitteln der Städtebauförderung unterstützt wurden und werden, aus 20 Städten und Gemeinden in ganz Deutschland kennenlernen: Zum Beispiel die Freilegung des zubetonierten Flusses Sieg in Siegen oder die Urbane Liga – ein Bündnis von jungen Stadtmacher:innen, die neue Ideen für das Zusammenleben in Städten und Gemeinden einbringen.

Stand: 04.10.2021